425369_3222725602256_1586474602_n

Wahrscheinlich erwartet ihr jetzt eine tolle Geschichte darüber, wie ich zu dem Pseudonym „Avilia“ kam. Da muss ich euch leider enttäuschen… „Avilia“ hab ich mir einfach so ausgedacht und dahinter steckt nicht mehr als der Gedankengang: 1. Ich wollte, dass der Name mit „A“ beginnt – wie mein wirklicher Name. 2. Ein „V“ für Veggie durfte natürlich auch nicht fehlen. Und die Endung „ilia“ finde ich einfach nur wunderschön!

So, jetzt ist es raus 😀 Jetzt seid ihr bestimmt baff. 🙂

Nein, eigentlich wollte ich euch viel lieber über den „Way“ in meinem Blognamen erzählen! Damit hat es nämlich wirklich etwas mehr auf sich. Der Weg steht für mich persönlich nämlich für eine ethische Lebensweise. Diesbezüglich muss ich euch aber kurz noch erklären, was mein grundlegendes Verständnis und die Bedeutung von Ethik für mich überhaupt ist. (Meines Wissens hat meine Ansicht viele buddhistische Aspekte, obwohl ich darauf eher über Aristoteles gekommen bin. Auf das alles werde ich aber besser wann anders noch genauer eingehen…)

Für mich hängt Ethik und Glück unmittelbar zusammen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wahres Glück ohne ein ethisch gutes Leben nicht möglich ist. Im Endeffekt tun wir alles nur, um glücklich zu sein. Oft ist es aber schwierig zu erkennen, was uns wirklich glücklich macht. Denn manche Dinge sind zwar angenehm und machen Spaß, aber mehr auch nicht. Die Gefahr besteht, dass man sich dessen nicht bewusst ist und ständig diesen kleinen, oberflächlichen Glücksmomenten folgt. Wenn wir dabei niemandem schaden, ist daran ja nichts Verwerfliches. Aber wahrscheinlich werden wir früher oder später unzufrieden sein. Und deshalb finde ich es wichtig, grundlegend zu überlegen, was uns überhaupt glücklich macht. Ich für mich bin wie Aristoteles der Überzeugung, dass ein gutes ethisches Leben das einzige Mittel ist, um (wie Aristoteles es nennt) „Eudaimonia“ zu erreichen – das höchste menschliche Gut: Glück.

Wie stelle ich mir wahres Glück vor? Ich denke, es ist viel mehr als nur Genuss und Spaß. Es ist ein unheimlich tiefgreifender Zustand. Für mich bedeutet es Stabilität, Stärke und Gleichgewicht, denn wenn jemand wirklich glücklich ist, dann kann ihm niemand dieses Glück wegnehmen. Natürlich kann man noch traurig, wütend oder aufgeregt sein, aber das sind nur Gefühle, sie sind oberflächlicher und können dem Glück nichts anhaben.

Dieses Glück durch eine ethische Lebensweise ist extrem schwer zu erreichen und es ist ein langer Weg dahin, der aus vielen kleinen Schritten besteht. Jeder dieser Schritte ist sehr wichtig. Wahrscheinlich werden die meisten Menschen von uns (mich eingeschlossen) dieses Glück nie wirklich erreichen, aber ich würde sagen: je näher, desto besser und der Weg ist das Ziel. Deshalb der Name des Blogs, denn hier will ich euch alles über meinen Versuch, diesen Weg zu gehen, erzählen und über meine Gedanken und Ideen dabei berichten. Dazu gehört für mich momentan eben der wichtige Schritte der Entscheidung einer vegetarischen/veganen Lebensweise. Denn diese Entscheidung hat mir in vieler Hinsicht die Augen und das Herz geöffnet und deshalb kann ich sie einfach nicht für mich behalten.

avilia signature neu