Vierter Advent

So, jetzt ist es bald so weit. Heute ist schon der 4. Advent, übermorgen ist Heiligabend und dann folgen die Weihnachtsfeiertage.

Für mich wird es mein allererstes veganes Weihnachten sein und ich muss sagen, ich habe mich seitdem ich Kind war nicht mehr so sehr auf Weihnachten gefreut wie dieses Jahr!

Weihnachtsstern

Obwohl Weihnachten ein religiöses und christliches Fest ist, ist es für die meisten von uns wohl einfach das Fest der Liebe geworden – was ja eigentlich die Grundessenz des Christentums und jeder Religion ist bzw. meiner Meinung nach sein sollte. Für mich und ich denke für viele andere auch geht es darum, Zeit mit den Menschen zu verbringen, die einem lieb sind und nahe stehen. Mal einen Gang herunterschalten und sich auf das besinnen, was im Leben wirklich wichtig ist.

Ein totes Tier auf dem Teller hat damit ausgesprochen wenig zu tun und ich bin davon überzeugt, dass das viele Menschen einsehen würden, egal ob vegan, vegetarisch oder eben nicht. Gerade zu diesem Fest der Liebe, des Friedens gehören keine Nahrungsmittel, hinter denen Tod oder Gewalt stehen: kein Fleisch, keine Milch, keine Eier…

Deshalb freue ich mich unheimlich, dieses Fest zum ersten Mal so feiern zu dürfen, wie es sich gut und richtig anfühlt. Ich kann nicht oft genug betonen, wie wirklich glücklich und erfüllt mich die vegane Lebensweise macht. Und ich kann es kaum erwarten, das neue Jahr als mein erstes rein veganes Jahr zu beginnen 🙂

Weihnachtsstern

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, werde ich an Weihnachten für meine Familie vegan kochen. Ich bin unendlich dankbar, dass ich diesen Vorschlag nicht einmal selbst bringen musste, sondern, dass er von meinen Eltern kam, die mich zwar nicht immer ganz verstehen, aber mich ernst nehmen und unterstützen. Es gab zwar „Widerstand“ von ein paar meiner Geschwister, was nicht zuletzt leider dazu geführt hat, dass es auch nicht-vegane Weihnachtsplätzchen geben wird, aber ich hoffe, dass meine ganze Familie einmal ein veganes Fest ausprobieren wird und nicht am Ende doch das ein oder andere Tierqualprodukt auf dem Tisch „auftauchen“ wird. Auch wenn ich bestimmt keine Profiköchin bin, habe ich mir große Mühe gegeben, Rezepte herauszusuchen, die hoffentlich allen schmecken. Ich bin schon sehr aufgeregt und gespannt 🙂

Wegen dieses großen „Weihnachtsprojekt“ werde ich über Weihnachten eine kurze Blogpause einlegen und mich auch sonst ein bisschen von den sozialen Netzwerken abkapseln, denn das muss schließlich auch mal sein 🙂 Die Kamera wird natürlich trotzdem am Weihnachtstisch dabei sein und Ende Dezember werde ich euch dann berichten, was es alles genau zu den Festessen gab, wie es geklappt hat und wie die Reaktionen waren.

Weihnachtsstern

Desweiteren möchte ich mit euch noch eine Neuigkeit teilen, über die ich mich wahnsinnig freue: mein Freund ist vegan! Schon seit vielen Monaten ernährt er sich ja größtenteils vegan mit ein paar Ausnahmen in der Hochschulmensa. Jetzt hat er sich aber entschlossen, komplett vegan zu essen, was mich unheimlich glücklich macht – und ich hoffe natürlich, ihn auch 🙂

Wie ihr vielleicht wisst, kommt mein Freund aus Australien und er wird über Weihnachten nach Hause fliegen. Leider kann ich es mir nicht leisten, mitzukommen und wir können dann Weihnachten nicht zusammen verbringen, aber er freut sich so sehr, nach ungefähr vier Jahren an Weihnachten wieder zu Hause zu sein, da muss ich mich einfach für ihn mitfreuen 🙂 Jedenfalls hat er mir versprochen, seine veganen Erfahrungen dort fotografisch festzuhalten, sodass ich sie dann im Januar mit euch teilen kann. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass dies euch auch interessieren wird.

Vielleicht habt ihr bemerkt, dass ich meinen englischsprachigen Blog mittlerweile auf Eis gelegt habe. Es war einfach zu viel Arbeit für mich alles doppelt zu bloggen und da ich wenig Resonanz zu meinem englischen Blog bekommen habe, habe ich mich entschlossen meinen ganzen Fokus auf meinen deutschen Blog zu legen 🙂

Adventskranz

So, das waren jetzt die Neuigkeiten und Ankündigungen und jetzt fehlt das wichtigste noch: die Weihnachtswünsche:

Ich wünsche euch allen einen schönen vierten Advent und wunderschöne, frohe Weihnachten! Egal, ob vegan oder nicht, aber am besten natürlich vegan – siehe oben 😉 Ich hoffe, ihr habt eine tolle Zeit mit euren Liebsten, mit leckerem Essen, schöner Musik und eben alles, was ihr euch wünscht und euch glücklich macht 🙂

avilia signature neu