Rezept: Veganer Süßkartoffel-Spargel-Auflauf

Viele Rezepte entstehen aus der Not. Deshalb lohnt es sich übrig gebliebene Zutaten nach Wunsch zusammenzuwürfeln. Damit beugt man dem Wegwerfen von Essensresten vor und kreiert auch neue, leckere Rezeptkombinationen.

Ein Beispiel dafür ist dieser Auflauf, den ich vor einigen Wochen aus Resten zubereitet hatte. Wenn man verschiedene Gemüse mit einer leckeren Sauce vermischt und das Ganze überbackt, kann eigentlich überhaupt nichts schief gehen 🙂 Ich liiiebe zur Zeit die Kombination aus Oliven und getrockneten Tomaten und deshalb habe ich meine Sauce aus eben diesen beiden Zutaten zusammengemischt. Außerdem könnte ich jedes Gericht mit Mandelmus verfeinern.

So ist folgendes Rezept zustande gekommen:

Zutaten (für 3-4 Personen):

  • 400g Kartoffeln (ggf. vom Vortag)
  • 300g weißen Spargel (ggf. vom Vortag)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 150g Champignons
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 100g getrocknete Tomaten
  • 100g Oliven
  • 100g Räuchertofu
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Mandelmus
  • 1 EL Zitronensaft
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano

Zubereitung:

Wenn die Kartoffeln und die Spargel nicht schon am Vortag zubereitet wurden, Kartoffeln und Spargel schälen und separat in Salzwasser abkochen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Die Süßkartoffel schälen, in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausbreiten. Dann mit Olivenöl bepinseln und mit etwas Salz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Währenddessen die Champignons bürsten und in Scheiben schneiden. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kross anbraten. Danach die Champignons hinzufügen, die Knoblauchzehen schälen und in die Pfanne pressen und alles anbraten. Salzen und Pfeffern.

Für die Sauce die getrockneten Tomaten und Oliven feinhacken. Mit dem Tomatenmark, etwas Olivenöl und ca. 100ml Wasser vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano abschmecken.

Mandelmus, Zitronensaft und etwas Wasser vermischen bis eine etwas dicker flüssige Masse entsteht. Mit Salz abschmecken.

Eine passende Auflaufform mit etwas Olivenöl bepinseln. Dann wird geschichtet: Kartoffelscheiben, Spargel, Campignon-Räuchertofu-Mischung, Pestosauce, Süßkartoffeln. Zuletzt das Ganze mit der Mandelmussauce bedecken. Für ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Fertig 🙂

Rezept: Veganer Süßkartoffel-Spargel-Auflauf Rezept: Veganer Süßkartoffel-Spargel-Auflauf

Die Kombination mit den Süßkartoffeln ist etwas außergewöhnlich. Zum Beispiel hat sie meinem Papa nicht geschmeckt, aber ich persönlich finde, dass gerade die Süßkartoffeln das Gericht ausmachen!

Jedenfalls könnt ihr das Rezept natürlich abwandeln, je nachdem welche Gemüsesorten euch schmecken oder welche ihr gerade übrig habt. Aber wenn ihr wie ich auf die genannten Zutaten steht, dann probiert mein Rezept unbedingt aus 🙂

Also viel Spaß beim Nachbauen 😉

avilia signature neu