Rezept: veganes Mtabga –gefülltes Pfannenbrot

Auf dieses tunesische Gericht bin ich durch die wunderbare  „Ich packe auf mein veganes Tellerchen“-Facebookgruppe gestoßen. Ich habe das Original noch nie probiert, aber die vegane Variante schmeckt ausgezeichnet. Ordentlich herzhaft abschmecken und ihr kriegt jeden Omni rum 😉

Zutaten (für 4 Stück):

  • Für den Teig:
  • 300g Weichweizengrieß
  • 200g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ EL Salz
  • 300ml warmes Wasser
  • Für die Füllung:
  • 1 Zwiebel
  • 1 grüner Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50g fein gehackte Petersilie
  • 150g Seitan
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • ½ TL Kurkuma
  • 1TL Koriander
  • ½ TL gemahlener Kümmel
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Grillgewürz

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig vermischen und gut kneten. Falls der Teig zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen, falls zu klebrig, Mehl hinzufügen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und zusammen mit der getrockneten Chili feinhacken. Den Seitan und Paprika in kleine Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Chili und Seitan mit etwas Olivenöl ca. 4 Minuten anbraten. Tomatenmark hinzugeben und mit Koriander, Kümmel, Kurkuma, Salz, Pfeffer und Grillgewürz würzen. Das Ganze ca. 3 Minuten anbraten und dann mit etwas Wasser aufgießen. Die Petersilie und Paprika hinzugeben und ca. 10 Minuten kochen bis die Sauce dicker ist.

Den Teig in 8 Kugeln teilen. Jeweils zwei Kugeln auf einer Platte zu runden tellergroßen Flächen ausrollen oder mit den Fingern rund ziehen. Auf die eine (größere) Fläche ein Viertel von der Sauce mittig verteilen. Den Rand gut verschließen! Sehr fest drücken. Mit den anderen 3 Broten genauso verfahren und in einer Pfanne mit Öl beidseitig goldbraun backen.

Eignet sich auch sehr gut zum Mitnehmen 🙂

Rezept: veganes Mtabga –gefülltes Pfannenbrot

Alors, bon appétit!

avilia signature neu