Obwohl ich Australien ja liebe, gibt die australische Küche meines Erachtens nicht sehr viel her. Doch Lamingtons, australischer luftiger Schwammkuchen umhüllt von Schokolade und Kokos, ist wirklich lecker und megaeinfach zu veganisieren. Zugegebenermaßen habe ich die nicht-vegane originale Variante nie probiert, doch mir wurde gesagt, dass meine veganen Lamingtons genauso wie das Original schmecken 🙂

Rezept: vegane Lamingtongs

Zutaten (für eine ca. 35cm x 25cm große Form):

  • Für den Teig:
  • 300g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 230g Zucker
  • 120ml Sonnenblumenöl
  • 360ml Sojamilch
  • ½ TL Bourbon Vanillepulver
  • 1 EL Apfelessig
  • Für den Guss:
  • 4 EL Kakao
  • 125g Puderzucker
  • 160ml Sojamilch
  • 4 EL geschmolzene vegane Margarine
  • Außerdem:
  • 200g Kokosflocken
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten für den Teig gut verrühren.

Die Backform mit den 2 EL Kokosöl ordentlich einfetten und den Teig hineingeben. Im Backofen für ca. 25 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss gut verrühren. Wenn der Kuchen kalt ist, in ca. 5cm x 5cm große Würfel schneiden.

Die Würfel jeweils in den Guss tunken und dann in den Kokosflocken wälzen.

Sofort servieren oder in eine luftdichte Box geben.

Rezept: vegane Lamingtongs

Enjoy, mate! 🙂

avilia signature neu