Dieses Rezept ist einfach, für die schnelle Küche geeignet und schmeckt trotzdem sehr lecker! Die Kombi aus braunen Champignons, Frühlingszwiebeln, Räuchertofu und einer veganen Sahnesauce kam im letzten Semester immer mal wieder auf meinen Teller. Zusammen mit Gnocchi und Walnüssen fand ich das Gericht dann besonders lecker 🙂

Walnuss-Pilz-Gnocchi-Pfanne vegan

Zutaten (für 2 Personen):

  • 400g/1 Packung vegane Gnocchi
  • 250g braune Champignons
  • 4 Frühlingszwieblen
  • 70g Räuchertofu
  • 200ml Sojasahne
  • 1 EL Alsan
  • 70g Walnüsse
  • 4 EL Wilmersburger Pizzaschmelz (optional)
  • Pflanzliches Öl
  • Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und je nach Größe und Belieben halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Räuchertofu knusprig anbraten. Die Champignons hinzugeben und bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Dann die Frühlingszwiebeln und Gnocchi mit der Alsan hinzugeben. Nach ein paar Minuten das Ganze mit der Sojasahne ablöschen, wenn gewünscht den Pizzaschmelz unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Zum Schluss die Walnüsse darüber verteilen.
Tipp: Am besten schmeckt es natürlich, wenn die Walnüsse kurz vorher noch in einer Pfanne ohne Öl angeröstet werden oder auch wenn ein Teil der Walnüsse noch gemahlen oder feingehackt dazugegeben wird (dafür fehlt mir aber meistens die Zeit und es schmeckt auch so superlecker 😉 ).

Walnuss-Pilz-Gnocchi-Pfanne vegan

Guten Appetit!

avilia signature neu