In meinem Lieblingsrestaurant, der Kombüse, in Mannheim, gibt es leckere vegane Quesadillas. Deshalb wollte ich das auch mal zu Hause ausprobieren, allerdings habe ich sie noch mit mehr Gemüse gefüllt und nicht nur mit veganen Käse. Und ich fand sie total lecker! Ein toller Snack, wenn Freunde zu Besuch sind 🙂 Als Dip könnt ihr einen von diesen drei Dips servieren 😉 Ich finde, die Salsa passt am besten!

Vegane Quesadillas mit Paprika Mais Avocado und Tof

Zutaten (für 4 Quesadillas):

  • 4 Tortillas
  • 200g Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Mais
  • 1 Avocado
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprikaschote
  • 250g Wilmersburger Pizzaschmelz
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pflanzliches Öl
  • Chili
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken.

Die Zwiebel schälen und feinhacken.  Die Paprikaschote waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und pressen. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch heraus löffeln und in kleine Würfel schneiden.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und den Tofu ein paar Minuten anbraten, die Zwiebel, den Knoblauch und das Chili hinzugeben und weiter braten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit Chili, Salz und Pfeffer ordentlich abschmecken.

Den Mais, Paprika und die Avocado unter die Mischung heben.

Vegane Quesadillas mit Paprika Mais Avocado und Tof

Jeweils 3 EL Wilmersburger auf die Hälfte der Tortillas verteilen, dann jeweils ein Viertel der Füllung darüber verteilen, festdrücken und mit dem restlichen Wilmersburger toppen. Die Tortillas zuklappen und festdrücken.

Ihr könnt die Quesadillas nun entweder im Backofen für ca. 10 Minuten bei 180°C backen, mit etwas Öl von beiden Seiten in der Pfanne anbraten oder grillen.

Mir schmeckt die Variante in der Pfanne etwas besser, aber sie ist ein bisschen umständlicher wegen des Wendens.

Zum Schluss könnt ihr dann die Quesadillas in jeweils drei Stücke schneiden.

Buen Provecho!

avilia signature neu