Nach meiner letzten Quiche, die ich auf der Basis eines omni Rezepts gemacht habe, wollte ich noch eine andere Variante ausprobieren. Da bin ich auf Quiche mit Kichererbsenmehl gestoßen. Sie schmeckt wirklich sehr gut und viel gesünder. Ich würde die Masse und den Teig immer als Grundrezept für Quiche verwenden. Die Füllung kann ja dann je nach Wunsch und Kühlschrankinhalt variiert werden 🙂

Rezept: Grundrezept für vegane Quiche

Zutaten (für eine Quiche):

  • Für den Mürbeteig:
  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 150g Alsan oder andere vegane Margarine
  • Für die Masse:
  • 150g Kichererbsenmehl
  • 200ml pflanzliche Sahne (Soja oder Hafer)
  • 250ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer und Gewürze/Kräuter nach Wahl
  • Für die Füllung:
  • Gemüse nach Wahl (z.B. Zucchini, Aubergine, Paprika, Lauch, Zwiebel, Champignons, Karotte, Tomate, Mais….)
  • nach Wunsch auch geräucherten Tofu, Nüsse, Kerne – was man möchte und gerade da hat

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten mit 3 EL Wasser gut verkneten. Den Teig auf der Arbeitsfläche mit Mehl ausrolle und in eine gefettete Quiche- oder Springform geben. Andrücken und überstehendes abschneiden. In den Kühlschrank stellen.

Für die Masse alle Zutaten mit dem Schneebesen schaumig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken.

Für die Füllung das Gemüse nach Wahl kleinschneiden und kurz in der Pfanne anbraten und abschmecken. Wenn Tofu verwendet wird, den Tofu in kleine Würfel schneiden und scharf anbraten.

Dann die Füllung auf der Form verteilen und mit der Kichererbsen-Sahne-Masse überdecken. Alles gut verteilen und bei 175° für 30 Minuten in den Backofen. Und fertig!

Guten Appetit 🙂

Rezept: Grundrezept für vegane Quiche

Für diese Quiche habe ich als Füllung 2 Zucchinis, 1/2 Aubergine, 1 Paprika und 2 Karotten verwendet. Ich habe die Zucchinis mit dem Spiralschneider zu Spaghettis geschnitten, aber man kann sie natürlich auch in Würfel schneiden. Als Gewürze habe ich 1-2 EL Kräuter de Provence benutzt. Außerdem habe ich noch Sonnenblumenkerne hinzugefügt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So, dann schaut mal, was euer Kühlschrank so hergibt und kreiert eure eigene Quiche 🙂

Mit was würdet ihr denn eure Quiche füllen?

avilia signature neu