Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2022 von Astrid

Es ist sooo lange her, dass ich vegane Pancakes gemacht habe! Dabei ist es so lecker, schnell und einfach! Das Ganze war eine superspontane Aktion, aber zum Glück hatte ich alles da, was ich brauche: Mehl, Zucker, Backpulver, Pflanzenmilch. Alles andere ist Bonus und so konnte ich für das Topping improvisieren und fand Papaya-Marmelade im Kühlschrank, Puderzucker und Marzipanschokolade.

einfache vegane Pancakes

Ich muss sagen, dass ich überrascht war, wie gut die Pancakes mit diesem Belag geschmeckt hat! Wahrscheinlich wäre ich sonst nie auf diese Topping-Kombination gekommen, aber superlecker. Not macht erfinderisch 🙂

Pancakes ohne Ei – so kannst Du Ei ersetzen

Durch Backpulver im Teig werden die Pancakes so richtig fluffig und Du brauchst sonst kein Ei-Ersatz verwenden. Das ist mit Abstand meine Lieblingsversion, denn sie verfälscht den Geschmack überhaupt nicht. Alternativ kannst Du als Ei-Ersatz auch das hier verwenden:

  • Bananen
  • Apfelmus
  • Sojamehl
  • Ei-Ersatz aus dem Supermarkt

Nun aber zum Rezept:

Zutaten für vegane Pancakes (~6 Pancakes/2 Personen):

  • 200g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Zucker (wer es süßer mag, kann 1 1/2 EL nehmen)
  • 3 TL Backpulver
  • 250ml pflanzliche Milch (z.B. Hafermilch)
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Prise Zimt (optional)
  • Pflanzliches Öl oder Margarine zum Anbraten
  • Belag nach Wahl, z.B. Ahornsirup, Puderzucker, vegane Butter, Marmelade, Schokolade, Früchte oder alles zusammen 😉

Zubereitung von veganen Pancakes mit Backpulver:

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben (so lässt es sich besser und ohne Klumpen vermischen). Dann die restlichen trockenen Zutaten hinzufügen und vermischen: Zucker, Vanillezucker (Du kannst auch einfach mehr Zucker verwenden, wenn Du kein Vanillezucker hast), Backpulver, Prise Salz und wer möchte Zimt.

2. Dann Deine liebste Pflanzenmilch hinzugeben und gut unterrühren.

3. Etwas Öl oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, einen großen Löffel voll Teig hineingeben. Anbraten bis der Teig viele Blasen wirft, umdrehen und die andere Seite kurz anbraten. 

4. Den Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen. Meine Empfehlung: Nach jedem Pancake die Pfanne kurz mit einem Haushaltstuch abwischen.

5. Servieren und mit Deinem liebsten Topping garnieren.

🥞 Mit einem lieben Menschen teilen (oder ganz alleine essen 🙂 ) 

vegane Pfannkuchen rezept

Pancakes bzw. Pfannkuchen sind ja letztendlich Kuchen, deshalb hab ich total Lust bekommen, noch ein bisschen zu experimentieren, z.B. Chocolate Chips in den Teig vermischen, Cornflakes, gepuffter Amaranth oder Popcorn…Mmmh, hoffentlich finde ich bald die Zeit dazu 🙂

Hast Du noch ein paar Pancakes-Tipps oder Ideen für mich?